5000 Euro Kredit - Ratgeber & Vergleich
5000 Euro Kredit hier abfragen
Kredithöhe:
Verwendungszweck:
Kreditlaufzeit:
5.000 Euro Kredit mit unterschiedlichen Laufzeiten von EasyCredit, SWK Bank, C&A Money und Smava Laufzeiten von 12-120 Monaten beim 5.000 Euro Kredit von CreditPlus Bank, ING DiBa Bank, Barclays Bank und DKB Niedriger Sollzins beim 5.000 Euro Kredit. Alle Laufzeiten bei Santander, Postbank, 1822direkt und norisbank 5.000 Euro Kredite, alle Laufzeiten von onlinekredit.de, netbank, IKANO Bank und Targobank Kredite mit allen Laufzeiten und topp Sollzins bzw. Jahreszins: 5.000 Euro von Credit Europe Bank, DSL Bank, Volkswagen Bank und Audi Bank Sofort 5.000 Euro Kredit, jede Laufzeit von Valovis Bank, Credit Europe Bank, carcredit.de und OAYK ANKER Bank
Ratenkredite über 5000 Euro

5.000 Euro Privatkredit: der Klassiker

  • Laufzeit vertraglich vereinbart
  • Dank Monatsrate gut kalkulierbar
  • Jahreszinsen relativ gering
  • Sollzins nicht variabel
  • Sondertilgung nicht immer möglich
Ratenkredite über 10000 Euro

Immer schön flexibel dank Abrufkredit

  • Nur einmal Antrag stellen
  • Sehr flexible Rückzahlung
  • Zins immer nur auf abgerufenen Betrag
  • Sollzins etwas höher

5000 Euro Kredite | Ratgeber und Tipps

Heutzutage ist es Gang und Gäbe bei einem finanziellen Engpass, einen Kredit aufzunehmen. Wenn es sich dabei um einen Kredit für eine Privatperson handelt, spricht man im Allgemeinen von Privatkrediten. Damit sind im Grunde genommen Ratendarlehen gemeint, die an Privatpersonen ausgereicht werden. In den meisten Fällen erhalten Personen einen Kredit von einer Bank.

Es gibt jedoch mittlerweile auch Plattformen, über die 5000 Euro Kredite von anderen Personen bezogen werden können. P2P-Kredite oder auch „Kredit von privat an privat“ genannt. Diese haben jedoch nichts mit dem eigentlichen 5.000 Euro Kredit zu tun. Der Begriff 5.000 Euro Kredit bezeichnet den Kreditnehmer, hier eben eine Privatperson. Bei einem „Kredit von privat an privat“ wird in erster Linie die Mittelherkunft beschrieben. Natürlich ist es aber auch möglich, 5000 Euro Kredite von anderen Personen zu erhalten, wie beispielsweise der Familie, Freunden oder anderen Verwandten.

Wofür werden 5000 Euro Kredite genutzt?

5000 Euro Kredite sind grundsätzlich nicht an einen bestimmten Zweck oder an eine festgelegte Investition gebunden. Sie können einen 5.000 Euro Kredit für alles Mögliche benutzen. In den meisten Fällen werden damit Konsumgüter gekauft. Hier eine kurze Auflistung, für was 5000 Euro Kredite üblicherweise in Deutschland benutzt werden:

  • Autokauf oder Anschlussfinanzierung
  • Umschuldung - hier zählt auch eine Umschuldung des Dispositionskredites dazu
  • Anschaffung speziell für das Haus, wie Heizungsanlage oder ähnliches
  • Umbauten, Modernisierungen am Eigenheim
  • Hochzeiten
  • Wohnungseinrichtung
  • Urlaub
  • Wo ist ein 5.000 Euro Kredit erhältlich?

    Der erste Weg bei einem 5.000 Euro Kredit wird wohl der Weg zur Hausbank sein. Dort können Sie mit einem Berater in einem persönlichen Gespräch Ihre Vorstellungen und Ziele analysieren. Doch immer öfter gehen Verbraucher auch den Weg über das Internet. Mittlerweile sind Online 5000 Euro Kredite nicht mehr wegzudenken. Schnell und unkompliziert können Sie die Angebote der einzelnen Geldhäuser vergleichen. Damit ersparen Sie sich auch den Weg zu den einzelnen Banken, um direkt vor Ort die Angebote zu vergleichen. Da es sich bei Privatkrediten nicht um ein anspruchsvolles Finanzprodukt handelt, ist ein Vergleich und Abschluss eines Online 5.000 Euro Kredit in den meisten Fällen sogar vorzuziehen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:


  • günstigere Konditionen, da kein Filialnetz oder Berater bezahlt werden muss
  • weniger Aufwand, da nicht komplizierte Verhandlungen mit Banken geführt werden müssen
  • eine sofortige Zusage ist fast immer möglich
  • alle wichtigen Punkte auf einen Blick
  • individuelle Vorstellungen sind meistens realisierbar
  • Welche Laufzeiten und Kreditsummen sind möglich?

    Natürlich variieren die Angebote von Bank zu Bank. In der Regel sind Laufzeiten zwischen 12 und 84 Monaten machbar. Es gibt jedoch auch einige Geldhäuser, die Finanzierungen sogar für 120 Monate anbieten. Das macht vor allem bei größeren Anschaffungen Sinn, oder wenn die Rate besonders niedrig sein soll. Als Faustregel lässt sich festhalten, dass je länger die Laufzeit, desto kleiner die Rate. Desto höher aber auch die Gesamtkreditkosten. Finanzinstitute vergeben 5000 Euro Kredite von 1.000 bis 75.000 Euro. Theoretisch sind da natürlich keine Grenzen gesetzt, doch aus wirtschaftlichen Gründen bieten die meisten Banken keine Mikrokredite an.

    Um die Kreditsumme zu berechnen, werden Kreditbetrag – der Betrag, den Sie auf Ihr Konto überwiesen bekommen – und die anfallenden Zinsen zusammengerechnet. Anschließend wird die Kreditsumme durch die Anzahl der Monate geteilt. Daraus ergibt sich Ihre Kreditrate. Die monatlichen Raten sind stets gleich. Sie sind nicht veränderbar. Lediglich der Zins- und Tilgungsanteil innerhalb der Rate verändert sich jeden Monat. Dadurch haben Sie eine Planungssicherheit. Sie wissen genau, welche monatliche Belastung auf Sie zukommt. Eine Ratenanpassung kann eventuell nur durch eine Sondertilgung vorgenommen werden. Durch eine Sondertilgung verringert sich der Restkreditbetrag, dadurch auch die Gesamtkreditsumme. Allerdings kann dies mit Kosten verbunden sein, daher sollten Sie sich im Vorfeld gut informieren.

    Einige Kreditinstitute bieten zwar auch eine Anpassung der Raten oder der Laufzeit an. Allerdings ist dies häufig mit einer internen Umschuldung gleichzusetzen. Da können enorme Kosten entstehen, die dem Kunden auf den ersten Blick nicht auffallen. Vor solchen Angeboten sollten Sie sich in Acht nehmen und ganz genau prüfen und überlegen, ob das für Sie sinnvoll ist.

    Sind bei einem 5.000 Euro Kredit Sicherheiten notwendig?

    Im Gegensatz zu einem Immobiliendarlehen, sind bei einem 5.000 Euro Kredit üblicherweise keine Sicherheiten notwendig. Dabei spielt es auch keine Rolle, für was Sie den Kredit benötigen, so lange es sich um private Anschaffungen oder Mittelverwendung handelt. Die einzige Sicherheit, die Banken als Klausel im Vertrag haben, ist die Abtretung Ihres Gehalts im Falle, dass Sie nicht rechtzeitig Ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen. Das ist notwendig, damit das Kreditinstitut einen Teil Ihres Lohnes pfänden kann. Für den Fall, dass Sie einen zweckgebundenen 5.000 Euro Kredit aufnehmen, beispielsweise für ein Auto, ist es erforderlich, dass Sie den Kfz-Brief bei der Bank hinterlegen. Damit findet eine Sicherungsübereignung statt.

    Sie haben jedoch die Möglichkeit, von sich aus Sicherheiten anzubieten. Das ist vor allem dann notwendig, wenn Sie die Wahrscheinlichkeit erhöhen wollen, dass die Bank Ihnen einen 5.000 Euro Kredit gewährt. Denkbar wäre auch, dass Sie dadurch Ihre Bonität verbessern, was wiederum zu günstigeren Konditionen führt. Mögliche zusätzliche Sicherheiten könnten sein:

  • ein zweiter Kreditnehmer
  • ein Bürge
  • diverse Vermögenswerte
  • Als zweiter Kreditnehmer käme der Ehepartner, Lebensgefährte, ein naher Verwandter oder ein guter Freund in Frage. Auch wenn das Einkommen des zweiten Kreditnehmers gering ist, verbessert es doch die Chance auf eine Kreditannahme. Bei einem Bürgen verhält es sich ähnlich. Ein Bürge muss dann für Ihre Schulden gerade stehen, wenn Sie die Raten nicht mehr rechtzeitig bedienen. Dabei ist die Vertragsgestaltung häufig so, dass das Geldinstitut nicht erst Ihre Insolvenz abwarten muss, sondern sobald Sie eine Rate nicht mehr zahlen. Vermögenswerte als Sicherheit können ebenfalls von Vorteil sein, da die Bank dann die Gewissheit hat, dass Sie auf Reserven zurückgreifen könnten, falls das Geld knapp wird.

    Der zweckgebundene 5.000 Euro Kredit

    Wie oben bereits erläutert, sind für einen 5.000 Euro Kredit in der Regel keine Sicherheiten als solche notwendig. Auch wird Ihnen der Geldgeber keine Vorschriften machen, wofür Sie das Darlehen nutzen. Doch in einigen Fällen lohnt es sich, einen zweckgebundenen 5.000 Euro Kredit aufzunehmen. Beispielsweise bei einem Autokauf oder einem Modernisierungskredit.

    Bei einem Autokauf – es kann natürlich auch ein Motorrad oder Wohnmobil sein – können Sie einen speziellen Autokredit nutzen. Bei einem Online 5.000 Euro Kredit Vergleich, werden Sie schnell den Unterschied feststellen. Autokredite sind in aller Regel günstiger. Das liegt daran, dass Sie in diesem Fall das Auto als „Sicherheit hinterlegen“. Natürlich wäre es mehr als unvorteilhaft, wenn Sie das Auto buchstäblich als Sicherheit hinterlegen würden. Für diesen Fall, nutzen Banken eine Sicherungsübereignung. Sie überlassen dem Kreditinstitut den Kfz-Brief und Sie dürfen das Auto benutzen. Da der Kfz-Brief das Eigentum am Fahrzeug verbrieft, ist die Bank faktisch der Eigentümer des Autos. Sie können es nicht verkaufen, ohne vorher Absprache mit der Bank zu nehmen. Sollten Sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten und das Darlehen nicht mehr bedienen können, hat die Bank als Sicherheit das Fahrzeug. Einige Geldhäuser verzichten sogar auf die Sicherungsübereignung, dort genügt es, wenn Sie eine Kopie des Kaufvertrages zusenden.

    Ähnlich verhält es sich mit einem Modernisierungskredit. Wenn Sie Umbauten an Ihrem Eigenheim vornehmen, egal welcher Art, bieten Banken oftmals einen günstigeren Zinssatz an. Sie können dann Ihr Heim modernisieren, umbauen, verschönern, erweitern, neue Möbel kaufen und dergleichen. Dafür verlangen jedoch einige Banken einen Eintrag ins Grundbuch als Sicherheit.

    Ob sich für Sie ein zweckgebundener 5.000 Euro Kredit lohnt, können Sie entscheiden, indem Sie einen Online Vergleich machen. Sie werden schnell feststellen, dass in den allermeisten Fällen die Konditionen besser sind.

    Zinsvergleich 5.000 Euro Kredit

    So schön es ist, sich einen langersehnten Wunsch auch erfüllen zu können, sollten Sie doch stets darauf achten, dass Sie sich damit finanziell nicht überheben. Nicht nur der Kaufbetrag spielt eine Rolle, sondern auch die Zinsen, falls Sie dazu einen 5.000 Euro Kredit aufnehmen. Die Zinsen variieren stark unter den Anbietern. Deshalb ist ein Vergleich der Konditionen unerlässlich. Bei längeren Laufzeiten und höheren Beträgen, können sich höhere Zinsen deutlich in den Gesamtkosten niederschlagen. Unter Umständen können es sogar mehrere tausend Euro ausmachen. Geld, für das Sie sicherlich eine bessere Verwendung hätten. Daher ist es nur ratsam, vor dem Abschluss des Kreditvertrages, die Angebote gut zu vergleichen.

    Achten Sie bei einem Zinsvergleich darauf, welchen Zinssatz Sie überhaupt vergleichen. Zwei Zinssätze werden immer angegeben: der Sollzins und der effektive Jahreszins. Während der Sollzins nur die Zinslast für den Nettokreditbetrag beziffert, umfasst der effektive Jahreszins sämtliche Kosten. Das heißt, sowohl den Sollzins, als auch Nebenkosten wie Bearbeitungsgebühren. Außerdem wird dort auch die Laufzeit des Kredits berücksichtigt, je länger die Laufzeit, desto höher die Kosten. Daher eignet sich der effektive Jahreszins eher zum Vergleich. Achten Sie jedoch darauf, dass eine eventuelle Restschuldversicherung nicht mit als Kosten enthalten ist. Auch wenn diese mit über den 5.000 Euro Kredit finanziert wird. Das liegt daran, dass dies eine freiwillige Zusatzabsicherung ist, die nicht mit als solches in die Berechnung des effektiven Jahreszinses einfließt. Der Abschluss einer Restschuldversicherung sollte sowieso gut überlegt sein, da es nicht in jedem Fall Sinn macht, diese abzuschließen.

    Ein weiteres Problem das auftreten kann, ist das Sie bei einem Online Vergleich stets den besten Zins des jeweiligen Anbieters sehen. Doch nachdem Sie Ihre persönlichen Angaben gemacht haben, verändern sich die Konditionen teils drastisch zum Schlechten. Das liegt natürlich daran, dass die Banken den Zins häufig nach der Bonität beurteilen. Bei einem Online Vergleich sehen Sie jedoch nur die Konditionen für die absolut beste Bonität. Um diesem Problem gerecht zu werden, hat der Gesetzgeber die Kreditinstitute verpflichtet, ein so genanntes repräsentatives Beispiel mit anzuführen. Meist sehen Sie das etwas kleingedruckter neben, oder unter dem aktuellen Angebot. In diesem repräsentativen Beispiel, müssen die Geldhäuser die Konditionen auf Basis des Zwei-Drittel-Zins angeben. Das ist der Zins – oder die Konditionen - wie sie mindestens zwei Drittel aller Kunden erhalten würden. In diesem Beispiel sind ebenfalls alle Kosten enthalten. Deswegen dient Ihnen das repräsentative Beispiel als ersten guten Anhaltspunkt für einen optimalen Vergleich.

    5000 Euro Kredite mit kostenlosen Sondertilgungen

    Bei einem Vergleich von Privatkrediten, sollten Sie darauf achten, dass kostenfreie Sondertilgungen möglich sind. Warum? Durch Sondertilgungen reduzieren Sie die Kosten für den Kredit. Entweder verkürzt sich die Laufzeit, oder Sie entscheiden sich, die Kreditrate zu senken. Beides wirkt sich positiv auf Ihren Geldbeutel aus.

    Doch nicht jedes Geldinstitut ermöglicht Ihnen kostenlose Sondertilgungen. Wenn Sie einen 5.000 Euro Kredit nach dem 11. Juni 2010 abgeschlossen haben, haben Sie zwar jederzeit das Recht, Sondertilgungen zu leisten, allerdings können Banken dafür eine Gebühr erheben. Bis zu 1 Prozent des ausstehenden Kreditbetrags veranschlagen die Geldhäuser als Vorfälligkeitsentgelt. Die Gebührenstruktur ist jedoch nicht einheitlich. Bei manchen Anbietern können Sie eine bestimmte Anzahl an Sondertilgungen kostenfrei leisten, bei anderen bis zu einer gewissen Summe. Maximal jedoch, darf ein Finanzinstitut nur die 1 Prozent verlangen.

    Der Gesetzgeber räumt den Finanzhäusern das Recht auf eine Vorfälligkeitsentschädigung deswegen ein, da ihnen durch die frühzeitige Tilgung, Zinseinnahmen verloren gehen. Die Banken müssen sozusagen auf einen Teil ihrer Gewinne verzichten. Daher haben sie auch die Möglichkeit eine gewisse Entschädigung dafür zu verlangen. Diese Kosten, die Ihnen in Rechnung gestellt werden, können sogar dazu führen, dass eine Sondertilgung wirtschaftlich gar keinen Sinn macht. Im extremsten Fall, verteuert Ihnen eine Sondertilgung sogar den 5.000 Euro Kredit. Prüfen Sie daher im Vorfeld, welche Gebühre auf Sie zukommen.

    Einige Kreditinstitute erheben jedoch für Sondertilgungen – egal wie viele und in welcher Höhe – keinerlei Kosten. Selbst wenn Sie momentan gar nicht vorhaben, eine Sondertilgung zu leisten, so halten Sie sich die Option offen, dies in Zukunft gebührenfrei vorzunehmen. Gute Online Kredit Vergleiche zeigen Ihnen, bei welcher Bank Sie kostenfreie Tilgungen leisten können. Ansonsten hilft ein Blick ins Kleingedruckte.

    5.000 Euro Kredit – Achten Sie auf die Laufzeit

    Bei einem 5.000 Euro Kredit machen die Zinsen den größten Teil der Kosten aus. Je länger die Laufzeit des Darlehens ist, desto höher werden auch die Gesamtkosten. Natürlich gilt es auch andersrum: je kürzer die Laufzeit, desto geringer die Zinsen und damit die Gesamtkosten. Anderseits können Sie nicht die kürzeste Laufzeit wählen, nur um geringe Kosten zu haben. Sie müssen auch die Kreditrate bedienen können. Jetzt gilt es, das Optimum an Darlehensrate und Laufzeit herauszuholen. Wir zeigen Ihnen wie es geht. Zunächst müssen Sie feststellen, welche monatliche Rate Sie sich ohne weiteres leisten können. Es ist wichtig, dass Sie die Kreditrate nicht zu hoch, aber auch nicht zu klein ansetzen. Sie gehen dazu wie folgt vor:

    1. Machen Sie eine Aufstellung Ihrer regelmäßigen, festen Einnahmen (Gehalt, Mieteinkünfte etc.)

    2. Wenn Sie zusätzliche unregelmäßige Einnahmen haben, bilden Sie einen Durchschnitt und addieren Sie diese Summe ebenfalls dazu.

    3. Als nächstes machen Sie eine Übersicht Ihrer festen, aber auch unregelmäßigen Ausgaben (Miete, Kredite, Versicherungsbeiträge, Benzin/Diesel, Einkäufe usw.)

    4. Anschließend ziehen Sie diesen Betrag von Ihren Gesamteinkünften ab.

    5. Im nächsten Schritt ziehen Sie außerdem einen Puffer ab, für Unvorhergesehenes (Handwerkerrechnungen, neue Waschmaschine usw.)

    Jetzt haben Sie eine Summe, die Sie wahrscheinlich ohne weiteres als Kreditrate nutzen können – Ihr finanzieller Spielraum. Mit Hilfe des so ermittelten Betrages sollte es ein Leichtes sein, die optimale Laufzeit für Sie herauszufinden. Dazu können Sie bei einem Online Vergleich ganz einfach an der Laufzeitschraube „drehen“. Der Online Rechner passt die Kreditraten unmittelbar an. Da die Zinsen immer am Jahresende auf den Restkreditbetrag berechnet werden, ist es umso wichtiger, die Laufzeit kurz zu halten, damit die Gesamtkosten nicht zu hoch werden. Andererseits hilft Ihnen eine längere Laufzeit, die Rate kleiner zu halten, damit Sie sich finanziell nicht überheben. Mit Hilfe dieser einfachen Rechnung, finden Sie für sich das optimale Angebot heraus.

    Mit einem 5.000 Euro Kredit alte Kredite umschulden

    Seit geraumer Zeit befinden wir uns in einer so genannten Niedrigzinsphase. Das ist vor allem bei Sparanlagen merklich zu spüren. Doch mittlerweile sind auch die Konditionen für Ratenkredite für Privatpersonen deutlich preiswerter geworden. Ein guter Zeitpunkt, alte Kredite mit hohen Zinsen oder auch Dispokredite umzuschulden. Die Zinsen für Dispokredite sind in aller Regel mit einer der höchsten, da wird sich auch nicht viel daran ändern. Deswegen kommen Sie mit einem 5.000 Euro Kredit in vielen Fällen günstiger weg. Gegenüber P2P Kreditplattformen wie Auxmoney oder Smava, sind die Zinsen der Geldhäuser für 5000 Euro Kredite ebenfalls günstiger.

    Eine Umschuldung ist nicht mit großen Aufwand verbunden. Nachdem Ihr 5.000 Euro Kredit bewilligt wurde, wird die Bank selbst die alten Kredite ablösen. Wichtig dabei ist nur, dass Sie bereits bei der Kreditaufnahme, den Verwendungszweck angeben: Umschuldung/Ablöse bestehender Kredite. Sie müssen dann eine Ablösevollmacht unterschreiben. Diese gibt dem Geldinstitut die Möglichkeit, die alten Kredite abzulösen. Sie brauchen sich dann um nicht mehr zu kümmern – alles läuft automatisch. Die Ablösevollmacht erhalten Sie übrigens zusammen mit den Vertragsunterlagen, Sie müssen sich also nicht krampfhaft Formulierungen dafür ausdenken. Sollten Sie jedoch den Verwendungszweck nicht angeben oder vergessen, können Sie die alten Kredite trotzdem umschulden. In diesem Fall bekommen Sie das Geld auf Ihr Konto überwiesen und Sie müssten sich um alles Weitere selbst kümmern.

    Bedenken Sie jedoch, dass die Ablösung eines Ratenkredits mit Kosten verbunden sein kann. Einige Anbieter verlangen dafür ein Vorfälligkeitsentgelt, das die Ersparnis schmälert. Informieren Sie sich daher im Voraus, welche Kosten auf Sie noch zukommen könnten.

    Einen Dispokredit können Sie problemlos umschulden. Dazu genügt es einfach das entsprechende Konto auszugleichen. Entweder mit einer Überweisung, oder Sie lassen den Kreditbetrag gleich auf das entsprechende Konto übertragen. Weitere Kosten werden bei einem Dispokredit definitiv nicht auf Sie zukommen. Die Zinsen werden Tag genau berechnet.

    Tipp: Vergleichen Sie unbedingt die Zinsen vor einer Umschuldung und informieren Sie sich über eine eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung des bisherigen Gläubigers. Nur wenn trotz dieses Entgelts eine ausreichende Ersparnis zum Tragen kommt, lohnt sich eine Umschuldung. Denn schließlich nehmen Sie den neuen Kredit auf, um Kosten zu sparen. Logisch: Je größer die Zinsdifferenz ist, desto mehr Kosten sparen Sie.

    Welche Unterlagen werden beim Kreditantrag benötigt?

    Die Unterlagen, die Sie für einen Kreditantrag benötigen, hängt davon ab, welcher Personengruppe Sie zugeordnet sind. Angestellte benötigen andere Dokumente als Gewerbetreibende und Freiberufler.

    Als Angestellter oder Beamter genügt es in der Regel, wenn Sie Ihre Einkommensbescheide der letzten 3 Monate nachweisen. Auch Kontoauszüge der vergangenen 4 – 6 Wochen werden häufig verlangt. Damit will die Bank sich einen Überblick über Ihre Ausgaben und Verbindlichkeiten verschaffen, zum Beispiel die Höhe der Miete und anfallende Nebenkosten. Wenn Sie noch kein Kunde bei der Bank sind, müssen Sie sich noch mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass identifizieren. Andere Unterlagen werden in der Regel nicht benötigt.

    Eine extra Kategorie bilden Rentner. Obwohl diese über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, sind einige Kreditinstitute vorsichtig, bei der Kreditvergabe. Grund ist das erhöhte Ausfallrisiko mit zunehmenden Alter. Einige Anbieter haben deshalb eine Altersbegrenzung eingeführt. Andere wiederum verlangen den Nachweis von Sicherheiten, wie zum Beispiel einer ausreichenden Lebensversicherung. Die Vorgaben unterscheiden sich jedoch von Bank zu Bank.

    Für Freiberufler und Selbstständige, die einen Kredit beantragen, werden ganz andere Unterlagen benötigt. Auch hier gilt es nachzuweisen, dass die monatlichen Kreditraten ohne weiteres aufgebracht werden können. Allerdings unterscheiden sich hier auch wieder die Vorgaben der Geldhäuser. Üblich sind betriebswirtschaftliche Auswertungen, Kontoauszüge, Einnahmen- / Überschussrechnungen, Steuerbescheide der vergangenen Jahre und so weiter. Während so mancher Anbieter fordert, dass der Betrieb bereits einige Jahre besteht, vergeben andere Banken teilweise sogar prinzipiell keine 5000 Euro Kredite an Gewerbetreibende. Da das Einkommen häufig unregelmäßig und nicht genau kalkulierbar ist, besteht für das Geldinstitut ein höheres Ausfallrisiko – daher fallen meistens auch höhere Kreditzinsen an.

    Um die Chance auf Kreditannahme zu erhöhen, sollten Sie die Laufzeit und damit die Raten Ihren finanziellen Verhältnissen anpassen. Auch zusätzliche Sicherheiten – wo sinnvoll – wie Immobilienbesitz oder Lebensversicherungen, kann sich auf die Kreditvergabe positiv auswirken.

    Wie werden die Raten bei einem 5.000 Euro Kredit berechnet?

    Ein 5.000 Euro Kredit wird häufig in Form eines Ratendarlehens abgeschlossen. Das heißt, dass die einzelnen Raten während der Laufzeit des Kredits stets gleich bleiben. Nur die letzte Kreditrate weicht in der Regel ein wenig ab. Die Raten setzen sich aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammen. Zu Beginn der Laufzeit, ist der Zinsanteil noch am höchsten. Mit jeder weiteren Zahlung, verringert sich der Zinsanteil innerhalb der Rate zugunsten des Tilgungsanteils. Um den Zinsanteil zu berechnen, wird der effektive Jahreszins benötigt. Dieser umfasst neben dem Sollzins auch alle anderen Nebenkosten, wie zum Beispiel Bearbeitungsgebühren. Die Zinshöhe ist auch abhängig von der Laufzeit. Je länger ein Kredit läuft, desto höher sind die Zinskosten, da die Bank Ihnen das Geld länger zur Verfügung stellt.

    Der effektive Jahreszins ist der wichtigste preisbestimmende Faktor. Die Höhe hängt von der Laufzeit des Darlehens ab. Je länger diese ist, umso höher sind die Zinsen und damit auch die Kosten. Das soll nicht heißen, dass eine kurze Laufzeit in jedem Fall besser ist. Schließlich müssen Sie sich die anfallenden Kreditraten auch leisten können. Die optimale Laufzeit richtet sich nach Ihren finanziellen Verhältnissen. Die Kreditrate darf niemals so hoch sein, dass Sie keinen Spielraum mehr für Unvorhergesehenes, wie eine Autoreparatur, haben. Moderate monatliche Zahlungen verhindern, dass Sie sich finanziell überheben.

    Bei der Höhe des Zinses spielt generell Ihre Bonität eine sehr wichtige Rolle. Je besser Ihre Kreditwürdigkeit ist, desto günstigere Konditionen erhalten Sie in der Regel von Banken. Die Bonität wird über verschiedene Faktoren berechnet. Die Berechnungsgrundlagen sind von Bank zu Bank verschieden.

    Wie kann ich ein 5.000 Euro Kredit kündigen?

    Im Grunde genommen, ist die Kündigung eines Privatkredits sehr unproblematisch. Seit einiger Zeit ist dies aufgrund gesetzlicher Änderungen, jederzeit während der Laufzeit möglich. Die Restkreditsumme, wird anschließend durch einen neuen 5.000 Euro Kredit umgeschuldet, oder durch eigene Mittel abgelöst.

    Eine Kündigung macht dann Sinn, wenn Sie durch eine Umschuldung Geld sparen können. Das sollten Sie sich jedoch im Vorfeld ausrechnen. Seit dem 11. Juni 2010 gab es eine EU-weite gesetzliche Neuregelung für 5000 Euro Kredite. Alle Darlehen, die danach abgeschlossen wurden, können jederzeit problemlos aufgelöst werden, ohne Kündigungsfrist. Allerdings wurde den Kreditinstituten das Recht eingeräumt, ein so genanntes Vorfälligkeitsentgelt zu erheben. Dies ist jedoch auf maximal 1 Prozent des Restkreditbetrags begrenzt. Beträgt die Restlaufzeit weniger als 1 Jahr, dann dürfen höchstens 0,5 Prozent als Vorfälligkeitsentschädigung veranschlagt werden. Dies gilt übrigens auch für Sonderzahlungen. Einige Geldinstitute verlangen jedoch keine Gebühren, weder bei Kündigungen, noch bei Sonderzahlungen. Ein guter Online Kredit Vergleich wird Sie vor Abschluss bereits darauf hinweisen. Ausnahmen bilden nur Kredite, die mit einer Grundschuld besichert sind.

    Für alle Kreditvereinbarungen, die davor abgeschlossen wurden, entnehmen Sie die Kündigungsbedingungen den Vertragsklauseln. Üblich ist hier eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Gebühren fallen normalerweise nicht an.

    Wenn Sie einen 5.000 Euro Kredit bei einer neuen Bank aufnehmen, der die Altlasten umschulden soll, wird in der Regel das neue Geldinstitut alle weiteren Schritte für Sie übernehmen. Wichtig ist nur, dass Sie bereits bei Vertragsabschluss angeben, dass es sich um eine Umschuldung handelt. Anschließend räumen Sie der Bank das Recht ein, für Sie tätig zu werden. So brauchen Sie sich um nichts kümmern, alles läuft automatisch ab.

    Die Vorfälligkeitsentschädigung ist ebenfalls ein wichtiger preisbestimmender Faktor. Achten Sie bereits einem Kredit Vergleich darauf, hier ebenfalls gute Konditionen zu erhalten. Sie halten sich damit die Möglichkeit offen, in Zukunft eine kostenfreie Umschuldung vorzunehmen. Sollten die Zinsen in den nächsten Jahren noch günstiger für Sie werden, müssen Sie für einen Kreditwechsel nichts bezahlen. Trotzdem sollten Sie selbstverständlich nicht nur auf das Vorfälligkeitsentgelt achten, sondern in erster Linie Ihre persönlichen Wünsche und Ansprüche berücksichtigen.

    Eher 5.000 Euro Kredit oder doch Dispo?

    In aller Regel lohnt sich die Aufnahme eines Privatkredits, als den Dispo in Anspruch zu nehmen. Grund sind vor allem die hohen Kosten beim Dispo. Im Durchschnitt werden 13 Prozent Zinsen verlangt. Einen 5.000 Euro Kredit erhalten Sie unter Umständen schon ab 3 Prozent.

    Die Höhe des Dispos ist eng an Ihr Einkommen gekoppelt. In der Regel erhalten Sie das 3-fache Ihres Gehalts als Dispokredit. Falls Sie einen 5.000 Euro Kredit beantragen, können Sie Beträge bis maximal 75.000 Euro in Anspruch nehmen.

    Ein Dispo hat zwar keine Laufzeit wie ein Ratendarlehen. Allerdings sollte dieser doch innerhalb einer angemessenen Frist wieder ausgeglichen werden. Er ist als Überbrückung eines finanziellen Engpasses gedacht und nicht als Konsumentenkredit.

    Den Dispokredit einem Privatdarlehen vorzuziehen macht dann Sinn, falls Sie tatsächlich nur vorhaben, diesen kurzfristig zu nutzen. Wenn Sie beispielsweise jetzt eine größere Anschaffung tätigen, allerdings wissen, dass Sie in 3 Monaten einen größeren Geldeingang erhalten.

    Beim Abschluss eines Privatkredits haben Sie die Möglichkeit, die Raten an Ihre persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Somit können Sie durch eine verlängerte Laufzeit, die monatliche Belastung reduzieren. Wenn ein größerer finanzieller Spielraum besteht, können Sie auch kürzere Laufzeiten wählen. Möglichkeiten, die Ihnen bei einem Dispokredit nicht zur Verfügung stehen.

    Selbst die Ablösung oder Umschuldung eines Dispokredits ist mittels eines Privatkredits möglich und teilweise sogar empfehlenswert. Sie können dadurch viel Geld sparen. Mittels eines Online Kredit Vergleiches können Sie eine Einsparung in Minuten berechnen.

    Woran erkenne ich unseriöse Ratenkredit-Anbieter?

    Leider gibt es unter den Anbietern von Ratenkrediten immer wieder schwarze Schafe. Diese versuchen mit unlauteren Mitteln, Ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wir zeigen Ihnen einige Merkmale, anhand dessen Sie die schwarzen Schafe identifizieren können.

  • Vorabgebühren sind fast immer ein Hinweis auf unseriöse Anbieter
  • Zweifelhafte Versicherungen und überflüssige Beratungsverträge
  • Auslagen und Gebühren, die Sie nicht nachvollziehen können, beziehungsweise nicht nachgewiesen werden
  • Überteuerte Beratungshotlines oder sogar gebührenpflichtige Hausbesuche
  • Ein klassisches Beispiel für unseriöse 5000 Euro Kredite ist immer wieder der Kredit ohne Schufa. Grundsätzlich gibt es das eigentlich gar nicht. Nur wenige ausländische Banken offerieren ein derartiges Angebot. Allerdings sind die Zinsen dafür bedeutend teurer. Außerdem sind dort auch nur Kreditbeträge bis maximal 5.000 Euro möglich. Ein festes und ausreichendes Einkommen ist jedoch auch hier Grundvoraussetzung. Was es definitiv nicht gibt, sind Darlehen für ALG-II-Empfänger. Aufgrund des nicht pfändbaren Einkommens, würde niemals eine Bank dieser Einkommensgruppe einen Kredit vergeben.

    Das soll nicht heißen, dass jedes Geldinstitut, das Zusatzversicherungen anbietet, unseriös ist. Eine Risikolebensversicherung ist unter Umständen sogar dringend zu empfehlen. Hellhörig sollten Sie jedoch werden, wenn diverse Versicherungen Pflicht sind, oder völlig überteuert. Im Zweifelsfall informieren Sie sich nochmal woanders.

    Kreditinstitute sind verpflichtet, Ihnen vor Vertragsabschluss verschiedene Unterlagen auszuhändigen. Dazu gehört unter anderem die „Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite“. Dort werden alle Ihre individuellen Angaben zur Finanzierung aufgelistet. Auch sämtliche anfallenden Kosten sind daraus ersichtlich. Die Geldhäuser sind ebenfalls verpflichtet, Verbraucher über ein repräsentatives Beispiel darüber zu informieren, was ein 5.000 Euro Kredit im Durchschnitt kosten wird. Dort sind die Kosten und Konditionen enthalten, wie sie zwei Drittel aller Darlehensnehmer erhalten würden. Die EU-Richtlinie schreibt vor, dass Nettokreditbetrag, Sollzins, effektiver Jahreszins, Laufzeit und die Gesamtkreditkosten aufgelistet werden müssen.